Home Über uns Agentur Motoryachtcharter Chartermanagement FAQ Blog Kontakt
ENDEPL

DATENSCHUTZERKLÄRUNG

1. Diese Datenschutzerklärung enthält die Regeln für die Verarbeitung personenbezogener Daten, die über die Webseite www.headsyachting.com (im Folgenden als “Webseite” bezeichnet) abgerufen werden.

2. Der Inhaber der Webseite und gleichzeitig der Administrator der personenbezogenen Daten ist Heads Yachting z o.o. mit Sitz in Split (21000), Put Trśćenice 6, eingetragen in das Unternehmensregister der Wirtschaftsabteilung des Landesgerichtsregisters in Split, unter Statistische Nummer REGON 5222729, mit Stammkapital HRK 20,000, MwSt.-ID 31602332600, im Folgenden als HY bezeichnet.

3. Personenbezogene Daten, die von HY über die Webseite erhoben werden, werden gemäß der Verordnung des Europäischen Parlaments und des Rates (EU) 2016/679 vom 27. April 2016 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten, zum freien Datenverkehr und zur Aufhebung der Richtlinie 95/46/EG (Datenschutz-Grundverordnung), auch als DSGVO (GDPR UE) bezeichnet, verarbeitet.

4. HY achtet besonders darauf, um die Privatsphäre der Benutzer der Webseite zu respektieren.

§ 1 Art der verarbeiteten Daten, Zweck und Rechtsgrundlage

1. HY sammelt Informationen über natürliche Personen, die in eigenem Namen geschäftliche oder berufliche Tätigkeiten ausüben, sowie über natürliche Personen, die juristische Personen oder Organisationseinheiten vertreten, die keine juristischen Personen sind, denen die Rechtsfähigkeit gewährt wird, im Folgenden zusammenfassend als Benutzer bezeichnet.

2. Die personenbezogenen Daten der Benutzer werden erfasst:

  1. wenn ein Benutzerkonto auf der Webseite registriert wird, um ein individuelles Konto zu erstellen und das Konto zu verwalten. Rechtsgrundlage: Notwendigkeit der Erfüllung eines Vertrags über die Erbringung einer Kontodienstleistung (Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe b der DSGVO);
  1. wenn eine Bestellung auf der Webseite zur Erfüllung eines Vertrags aufgeben wird. Rechtsgrundlage: die Notwendigkeit der Erfüllung eines Vertrags ,dessen Gegenstand die Erbringung einer Dienstleistungen ist (Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe b der DSGVO);
  1. wenn einen Newsletter (Newsletter) zur Erfüllung eines Vertrags abonniert wird, dessen Gegenstand eine elektronisch erbrachte Dienstleistung ist. Rechtsgrundlage: die Zustimmung der betroffenen Person zur Erfüllung eines Vertrags über die Erbringung des Newsletter-Dienstleistung (Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a der DSGVO);
  1. wenn eine Kontaktformular auf der Webseite verwendet wird, um den auf elektronischem Wege bereitgestellten Vertrag auszuführen. Rechtsgrundlage: die Notwendigkeit zur Erbringung eines Vertrags über die Erfüllung eines Kontaktformulardienstes (Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe b DSGVO).

3. Bei der Registrierung eines Benutzerkontos auf der Webseite gibt der Benutzer an:

a) E-Mail-Adresse; 

b) Adressdaten: a. Postleitzahl und Ort; b. Straße und Haus- oder Wohnungsnummer; 

c) Vor- und Nachname; 

d) Telefonnummer. 

4. Bei Unternehmern wird der oben genannte Datenumfang zusätzlich erweitert um:

a) Unternehmen des Unternehmers; 

b) Steueridentifikationsnummer (NIP).

5. Bei der Registrierung eines Benutzerkontos auf der Webseite legt der Benutzer ein individuelles Passwort für den Zugriff auf sein Konto fest. Der Benutzer kann das Passwort zu einem späteren Zeitpunkt zu den in §5 beschriebenen Bedingungen ändern.

6. Bei der Bestellung auf der Webseite gibt der Benutzer die folgenden Daten an:

a) E-Mail-Adresse; 

b) Adressdaten: a. Postleitzahl und Ort; b. Straße und Haus- oder Wohnungsnummer; 

c) Vor- und Nachname;

d) Telefonnummer.

7. Bei Unternehmern wird der oben genannte Datenumfang zusätzlich erweitert um:

a) Unternehmen des Unternehmers; 

b) Steueridentifikationsnummer (NIP). 

8. Bei Nutzung des Newsletter-Dienstleistung gibt der Benutzer nur seine E-Mail-Adresse, optional eine Kontakttelefonnummer an.

9. Bei der Verwendung des Kontaktformulars gibt der Benutzer die folgenden Daten an:

a) E-Mail-Adresse; 

b) Vor- und Nachname; 

c) Telefonnummer. 

10. Bei der Nutzung der Webseite können zusätzliche Informationen heruntergeladen werden, insbesondere: die dem Computer des Benutzers zugewiesene IP-Adresse oder die externe IP-Adresse des Internetanbieters, der Domainnamen, der Browsertyp, die Zugriffszeit, der Betriebssystemtyp.

11. Navigationsdaten können auch von Benutzern erfasst werden, einschließlich Informationen zu Links, auf die sie klicken, oder zu anderen Aktivitäten, die auf der Webseite durchgeführt werden. Rechtsgrundlage: ein berechtigtes Interesse (Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f der DSGVO), das darin besteht, die Nutzung elektronischer Dienstleistungen zu erleichtern und die Funktionalität dieser Dienstleistungen zu verbessern.

12. Zur Feststellung, Untersuchung und Durchsetzung von Ansprüchen können einige vom Benutzer bereitgestellte personenbezogene Daten im Rahmen der Nutzung der Funktionen der Webseite verarbeitet werden, wie Name, Nachname, Daten zur Nutzung von Dienstleistungen, wenn sich die Ansprüche aus der Art und Weise ergeben, in der der Benutzer die Dienstleistungen nutzt, sonstige zum Nachweis des Schadens erforderliche Daten, einschließlich des Ausmaßes des erlittenen Schadens. Rechtsgrundlage: ein berechtigtes Interesse (Art. 6 Abs. 1 Buchstabe f der DSGVO), das darin besteht, Ansprüche festzustellen, zu untersuchen und durchzusetzen, und sich gegen Ansprüche in Gerichtsverfahren und anderen staatlichen Behörden zu verteidigen.

13. Die Übermittlung personenbezogener Daten an HY ist im Zusammenhang mit abgeschlossenen Kaufverträgen oder der Erbringung von Dienstleistungen über die Webseite freiwillig, mit Vorbehalt, dass die Nichtangabe im Registrierungsprozess in Formularen bestimmten Daten die Registrierung und Erstellung eines Benutzerkontos verhindert, und wenn die Bestellung ohne Registrierung eines Benutzerkontos aufgeben wird, wird die Bestellung des Benutzers nicht aufgegeben und ausgeführt werden kann.

§ 2 Wem werden die Daten mitgeteilt oder anvertraut und wie lange werden sie gespeichert?

  1. Die personenbezogenen Daten des Benutzers werden Dienstleistern zur Verfügung gestellt, die HY beim Betreiben der Webseite verwendet. Dienstleister, an die personenbezogene Daten übertragen werden, unterliegen – je nach vertraglichen Vereinbarungen und Umständen – den Anweisungen von HY hinsichtlich der Zwecke und Methoden der Verarbeitung dieser Daten (Verarbeitungseinheiten) oder bestimmen unabhängig die Zwecke und Methoden ihrer Verarbeitung (Administratoren).

a) Verarbeitungseinheiten. HY verwendet Dienstleister, die personenbezogene Daten nur auf Anweisung von HY verarbeiten. Dazu gehören Hosting-Anbieter, Buchhaltungsdienstleistungen, Bereitstellung von Marketing-Systemen, Systemen zur Analyse des Webseite-Verkehrs, Systeme zur Analyse der Wirksamkeit von Marketing-Kampagnen;

b) Administratoren. HY verwendet Dienstleister, die nicht nur auf Anweisung handeln und die Zwecke und Methoden der Verwendung der personenbezogenen Daten der Benutzer unabhängig festlegen. Sie bieten elektronische Zahlungsdienste und Bankzahlungsdienstleistungen.

2. Lage. Dienstleister haben ihren Sitz in Polen und anderen Ländern des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR).

3. Personenbezogene Daten der Benutzer werden gespeichert:

  1. wenn die Einwilligung als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten erteilt wird, werden die personenbezogenen Daten des Benutzers von HY bis zum Widerruf der Einwilligung und nach Widerruf der Einwilligung innerhalb eines Zeitraums verarbeitet, der der Verjährungsfrist für Ansprüche entspricht, die HY erheben kann und gegen die erhoben werden kann. Sofern in einer besonderen Bestimmung nichts anderes bestimmt ist, beträgt die Verjährungsfrist 6 Jahre und für Ansprüche auf periodische Leistungen und Ansprüche im Zusammenhang mit der Geschäftstätigkeit 3 Jahre.
  1. wenn die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung die Erfüllung eines Vertrags ist, werden die personenbezogenen Daten des Benutzers von HY verarbeitet, solange dies zur Erfüllung des Vertrags erforderlich ist, und danach innerhalb des Zeitraums, der der Verjährungsfrist der Ansprüche entspricht. Sofern in einer besonderen Bestimmung nichts anderes bestimmt ist, beträgt die Verjährungsfrist 6 Jahre und für Ansprüche auf periodische Leistungen und Ansprüche im Zusammenhang mit der Geschäftstätigkeit 3 Jahre.

4. Navigationsdaten können verwendet werden, um Benutzern einen besseren Service zu bieten, statistische Daten zu analysieren und die Webseite an die Vorlieben der Benutzer anzupassen, sowie die Webseite zu verwalten.

5. Wenn der Benutzer den Newsletter (Newsletter) an seine E-Mail-Adresse abonniert, sendet HY elektronische Nachrichten mit kommerziellen Informationen zu Werbeaktionen und neuen Angeboten, die auf der Webseite verfügbar sind.

6. Auf Anfrage stellt HY personenbezogene Daten den zuständigen staatlichen Behörden, insbesondere Organisationseinheiten der Staatsanwaltschaft, der Polizei, dem Präsidenten des Amtes für den Schutz personenbezogener Daten, des Präsidenten dem Amtes für Wettbewerb und Verbraucherschutz oder dem Präsidenten des Amtes für elektronische Kommunikation.

§ 3 Cookie-Mechanismus und IP-Adresse

1. Die Webseite verwendet kleine Dateien, sogenannte Cookies. Sie werden vom HY auf dem Endgerät der Person gespeichert, die die Webseite besucht, sofern der Webbrowser dies zulässt. Eine Cookie enthält normalerweise den Domainnamen, von dem sie stammt, ihre “Ablaufzeit” und eine einzelne, zufällig ausgewählte Nummer, die diese Datei identifiziert. Die Informationen, die durch diese Art von Dateien erfasst werden, helfen die von HY angebotenen Produkte an die individuellen Vorlieben und tatsächlichen Bedürfnisse der Besucher der Webseite anzupassen. Sie bieten auch die Möglichkeit, allgemeine Statistiken über Besuche der auf der Webseite präsentierten Produkte zu erstellen.

2. HY verwendet zwei Arten von Cookies:

  1. Sitzungscookies: Nach Abschluss einer Sitzung eines bestimmten Browsers oder dem Ausschalten des Computers werden gespeicherte Informationen aus dem Speicher des Geräts entfernt. Der Mechanismus der Sitzungscookies ermöglicht nicht die Erfassung persönlicher Daten oder vertraulicher Informationen vom Computern des Benutzers.
  1. Permanente Cookies: Sie werden im Speicher des Endgeräts des Benutzers gespeichert und bleiben dort, bis sie gelöscht werden oder abgelaufen sind. Der Mechanismus der permanenten Cookies ermöglicht nicht die Erfassung persönlicher Daten oder vertraulicher Informationen vom Computer des Benutzers.

3. HY verwendet eigene Cookies, um: 

  1. Benutzerauthentifizierung auf der Webseite und Benutzersitzung auf der Webseite (nach Anmeldung) sicherzustellen, so dass der Benutzer nicht auf jeder Unterseite der Webseite das Login und das Passwort erneut eingeben muss;
  1. Analyse und Recherche durchzuführen sowie Auditing der Zielgruppe zu ermöglichen, insbesondere um anonyme Statistiken zu erstellen, die helfen, zu verstehen, wie Benutzer die Webseite nutzen, so dass Struktur und Inhalt der Webseite verbessert werden können.

4. HY verwendet externe Cookies, um: 

  1. auf den Informationsseiten der Webseite eine Karte mit dem Standort des HY-Büros unter Verwendung der Webseite maps.google.com (externer Cookie-Administrator: Google Inc. mit Sitz in den USA) zu präsentieren;
  1. von Multimedia-Inhalten auf den Webseiten, die von der externen Webseite www.vimeo.com heruntergeladen werden (externer Cookie-Administrator: Vimeo, LLC. mit Sitz in den USA) zu präsentieren;
  1. allgemeine und anonyme statische Daten über Analysetools von Google Analytics (externer Cookie-Administrator: Google Inc. mit Sitz in den USA) zu erfassen;

5. Der Cookie-Mechanismus ist für Computer der Webseite-Benutzer sicher. Insbesondere ist es auf diese Weise nicht möglich, Viren oder andere unerwünschte oder schädliche Software auf die Computer der Benutzer zu übertragen. In ihren Browsern haben Benutzer jedoch die Möglichkeit, den Zugriff von Cookies auf Computer zu beschränken oder zu deaktivieren. Wenn der Benutzer diese Option verwenden, ist die Nutzung der Webseite zusätzlich bis auf Funktionen möglich, für die aufgrund ihrer Beschaffenheit Cookies erforderlich sind.

6. Nachfolgend stellen wir vor, wie Benutzer die Einstellungen gängiger Webbrowser bei der Verwendung von Cookies ändern können:

  1. Internet Explorer-Browser; 
  2. Microsoft EDGE-Browser; 
  3. Mozilla Firefox-Browser; 
  4. Chrome-Browser; 
  5. Safari-Browser; 
  6. Opera-Browser. 

7. HY kann die IP-Adressen der Benutzer erfassen. Eine IP-Adresse ist eine Nummer, die dem Computer des Webseite-Besuchers vom jeweiligen Internetdientsleister zugewiesen wird. Die IP-Nummer ermöglicht den Zugang zum Internet. In den meisten Fällen wird es dem Computer dynamisch zugewiesen, d. h. es ändert sich jedes Mal, wenn Benutzer eine Verbindung zum Internet herstellen. Die IP-Adresse wird vom HY verwendet, um technische Probleme mit dem Server zu diagnostizieren, statistische Analysen zu erstellen (z.B. um festzustellen, in welchen Regionen wir die meisten Besuche verzeichnen), als Informationen zur Verwaltung und Verbesserung der Webseite, sowie für Sicherheitszwecke und die mögliche Identifizierung von unerwünschten automatisierten Programmen zum Anzeigen des Webseite-Inhalts, die den Server belasten können.

8. Die Webseite enthält Links zu anderen Webseites. HY ist nicht verantwortlich für die dort geltenden Datenschutzrichtlinien.

§ 4 Rechte der betroffenen Personen

1. Widerrufsrecht – Rechtsgrundlage: Art. 7 Abs. 3 der DSGVO.

  1. Der Benutzer hat das Recht, eine vom HY erteilte Einwilligung zu widerrufen.
  1. Der Widerruf der Einwilligung gilt zum Zeitpunkt des Widerrufs.
  1. Der Widerruf der Einwilligung berührt nicht die gesetzeskonforme Verarbeitung durch die HY vor deren Widerruf.
  1. Der Widerruf der Einwilligung hat keine negativen Folgen für den Benutzer, kann jedoch die weitere Nutzung von Dienstleistungen oder Funktionen verhindern, die nach dem Gesetz von HY nur mit Zustimmung zur Verfügung gestellt werden können.

2. Widerspruchsrecht – Rechtsgrundlage: Art. 21 der DSGVO.

  1. Der Benutzer hat das Recht, jederzeit – aus Gründen, die mit seiner besonderen Situation zusammenhängen – der Verarbeitung seiner personenbezogenen Daten, einschließlich der Profilerstellung, zu widersprechen, wenn die HY seine Daten aufgrund eines berechtigten Interesses verarbeitet, z.B. zur Vermarktung von Produkten und Dienstleistungen, für Nutzungsstatistiken von einzelnen Funktionen der Webseite und zur Erleichterung der Nutzung der Webseite, sowie um Zufriedenheitsumfrage durchzuführen.
  1. Der Abmeldung in Form einer E-Mail vom Empfang von Werbebotschaften zu Produkten oder Dienstleistungen bedeutet, dass der Benutzer gegen Verarbeitung seiner personenbezogenen Daten, einschließlich der Profilerstellung für diese Zwecke widerspricht.
  1. Wenn sich der Widerspruch des Benutzers als begründet herausstellt und die HY keine andere Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten hat, werden die personenbezogenen Daten, gegen deren Verarbeitung der Benutzer der Widerspruch einlegt, gelöscht.

3. Das Recht zur Löschung der Daten (“das Recht, vergessen zu werden”) – Rechtsgrundlage: Art. 17 der DSGVO.

  1. Der Benutzer hat das Recht, die Löschung aller oder einiger personenbezogener Daten zu verlangen.
  1. Der Benutzer hat das Recht, die Löschung personenbezogener Daten zu verlangen, wenn:
  • personenbezogene Daten für den Zweck, für den sie erhoben oder verarbeitet wurden, erforderlich sind;
  • eine ausdrückliche Einwilligung in dem Umfang widerrufen wurde, in dem personenbezogene Daten aufgrund seiner Einwilligung verarbeitet wurden;
  • der Benutzer der Verwendung seiner Daten für Marketingzwecke widersprach;
  • personenbezogene Daten rechtswidrig verarbeitet werden;
  • personenbezogene Daten entfernt werden müssen, um einer gesetzlichen Verpflichtung nach Unionsrecht oder dem Recht des Mitgliedstaats, dem HY unterliegt, nachzukommen.
  • personenbezogene Daten im Zusammenhang mit dem Angebot von Dienstleistungen einer Informationsgesellschaft erhoben wurden.
  1. Trotz der Aufforderung zur Entfernung personenbezogener Daten, im Zusammenhang mit Widerspruch oder Widerruf der Einwilligung, kann HY bestimmte personenbezogene Daten speichern, soweit dies zur Feststellung, Untersuchung oder Verteidigung von Ansprüchen, sowie zur Erfüllung einer gesetzlichen Verpflichtung, die die Verarbeitung nach Unionsrecht oder nach dem Recht des Mitgliedstaats erfordert, dem HY unterliegt, erforderlich ist. Dies gilt insbesondere für personenbezogene Daten wie: Name, Vorname, E-Mail-Adresse, welche Daten zum Zwecke der Bearbeitung von Beanstandungen und Reklamationen im Zusammenhang mit der Nutzung von Dienstleistungen gespeichert werden, oder zusätzlich die Adresse des Wohnsitzes/Postanschrift, Bestellnummer, welche zum Zwecke der Bearbeitung von Reklamationen und Ansprüchen im Zusammenhang mit abgeschlossenen Kaufverträgen oder der Erbringung von Dienstleistungen aufbewahrt werden.

4. Das Recht zur Einschränkung der Datenverarbeitung – Rechtsgrundlage: Art. 18 der DSGVO.

  1. Der Benutzer hat das Recht, eine Einschränkung der Verarbeitung seiner personenbezogenen Daten zu verlangen. Die Einreichung einer Anfrage verhindert, bis zu ihre Prüfung, die Nutzung bestimmter Funktionen oder Dienste, deren Nutzung die Verarbeitung der von der Anfrage erfassten Daten betrifft.
  1. Der Benutzer hat das Recht, in folgenden Fällen eine Einschränkung der Verwendung personenbezogener Daten zu beantragen:
  • wenn es die Richtigkeit seiner personenbezogenen Daten in Frage stellt, beschränkt HY seine Verwendung auf die zur Überprüfung der Richtigkeit der Daten erforderliche Zeit, jedoch nicht länger als 7 Tage;
  • die Datenverarbeitung rechtswidrig ist und der Benutzer die Einschränkung der Nutzung der Daten statt der Löschung der Daten fordert;
  • wenn personenbezogene Daten für die Zwecke, für die sie erhoben oder verwendet wurden, nicht mehr erforderlich sind, sondern vom Benutzer zur Feststellung, Untersuchung oder Verteidigung von Ansprüchen benötigt werden;
  • wenn er der Verwendung seiner Daten widerspricht, erfolgt die Einschränkung für die Zeit, die erforderlich ist, um zu prüfen, ob der Schutz der Interessen, Rechte und Freiheiten des Benutzers aufgrund der besonderen Situation die Interessen überwiegt, die der Administrator durch die Verarbeitung der personenbezogenen Daten des Benutzers wahrnimmt.

5. Das Recht auf Datenzugang – Rechtsgrundlage: Art. 15 der DSGVO.

  1. Der Benutzer hat das Recht, vom Administrator eine Bestätigung zu erhalten, ob er personenbezogene Daten verarbeitet. In diesem Fall hat der Benutzer das Recht:
  • Zugang zu seinen persönlichen Daten zu erhalten;
  • Informationen über die Zwecke der Verarbeitung, die Kategorien der verarbeiteten personenbezogenen Daten, die Empfänger oder Kategorien der Empfänger dieser Daten, den geplanten Zeitraum der Datenspeicherung des Benutzers oder Kriterien für die Bestimmung dieses Zeitraums (wenn der geplante Zeitraum der Datenverarbeitung nicht bestimmt werden kann), die Rechte des Benutzers nach der DSGVO und das Recht, eine Beschwerde bei der Aufsichtsbehörde einzureichen, der Quelle dieser Daten, über die automatisierte Entscheidungsfindung, einschließlich der Profilerstellung, und über die im Zusammenhang mit der Übermittlung dieser Daten außerhalb der Europäischen Union angewandten Schutzmaßnahmen;
  • eine Kopie seiner persönlichen Daten zu erhalten.

6. Auskunftsrecht – Rechtsgrundlage: Art. 16 der DSGVO.

  1. Der Benutzer hat das Recht, vom Administrator eine sofortige Berichtigung seiner personenbezogenen Daten, die nicht korrekt sind, zu verlangen. Unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung hat der Benutzer, den die Daten betreffen, das Recht, die Ergänzung unvollständiger personenbezogener Daten zu verlangen, unter anderem durch Übersendung zusätzlicher Erklärung, wobei die Anfrage an die E-Mail-Adresse gemäß § 6 der Datenschutzerklärung gerichtet wird.

7. Das Recht auf Datenübertragung – Rechtsgrundlage: Art. 20 der DSGVO.

  1. Der Benutzer hat das Recht, seine persönlichen Daten, die er dem Administrator zur Verfügung gestellt hat, zu empfangen und sie dann an einen anderen Administrator für persönliche Daten seiner Wahl zu übermitteln. Der Benutzer hat auch das Recht zu verlangen, dass persönliche Daten vom Administrator direkt an diesen Administrator übermittelt werden, sofern dies technisch möglich ist. In diesem Fall übermittelt der Administrator die personenbezogenen Daten des Benutzers in Form einer Datei im CSV-Format, einem weit verbreiteten maschinenlesbaren Format, mit dem die empfangenen Daten an einen anderen Administrator personenbezogener Daten übermittelt werden können.

8. Wenn der Benutzer das Recht hat, das sich aus den oben genannten Rechten ausübt, erfüllt HY die Anforderung oder lehnt eine sofortige Erfüllung ab, jedoch nicht später als innerhalb eines Monats nach Erhalt. Wenn HY aufgrund der Komplexität der Anfrage oder der Anzahl der Anfragen nicht in der Lage ist, die Anfrage innerhalb eines Monats zu bearbeiten, werden diese innerhalb der nächsten 3 Monate bearbeitet, wobei der wird Benutzer innerhalb eines Monats nach Erhalt der Anfrage über die beabsichtigte Verlängerung und deren Gründe informiert.

9. Der Benutzer kann dem Administrator Beschwerden, Fragen und Aufforderungen bezüglich der Verarbeitung seiner personenbezogenen Daten und der Ausübung seiner Rechte vorlegen.

10. Der Benutzer hat das Recht, von HY eine Kopie der Standardvertragsklauseln zu verlangen, indem er die Anfrage auf die in § 6 der Datenschutzerklärung angegebene Weise leitet.

11. Der Benutzer hat das Recht, beim Präsidenten des Amtes für den Schutz personenbezogener Daten (UODO) eine Beschwerde gegen Verletzung seiner Rechte auf den Schutz personenbezogener Daten oder anderer nach der DSGVO gewährter Rechte einzureichen.

§ 5 Sicherheitsmanagement - Passwort

1. HY bietet Benutzern eine sichere und verschlüsselte Verbindung bei der Übertragung personenbezogener Daten und beim Einloggen in das Benutzerkonto auf der Webseite. HY verwendet ein SSL-Zertifikat, das von einem der weltweit führenden Unternehmen im Bereich der Sicherheit und Verschlüsselung von Daten, die über das Internet übertragen werden, ausgestellt wurde.

2. Für den Fall, dass ein Benutzer, der ein Konto auf der Webseite hat, das Zugangspasswort in irgendeiner Weise verloren hat, generiert die Webseite ein neues Passwort. HY sendet keine Passworterinnerungen. Das Passwort wird verschlüsselt so gespeichert, dass es nicht mehr lesbar ist. Um ein neues Passwort zu generieren, geben Sie die E-Mail-Adresse in das Formular ein, das unter dem Link "Passwort vergessen" im Kontoanmeldeformular auf der Webseite verfügbar ist. Der Benutzer erhält eine elektronische Nachricht mit einer Weiterleitung zu dem auf der Webseite bereitgestellten Formular an die E-Mail-Adresse, die bei der Registrierung angegeben oder bei der letzten Änderung des Kontoprofils gespeichert wurde. Dort kann der Benutzer ein neues Kennwort festlegen.

3. HY sendet niemals Korrespondenz, einschließlich elektronischer Korrespondenz, mit der Aufforderung, Anmeldedaten, insbesondere ein Zugangspasswort für das Benutzerkonto, anzugeben.

§ 6 Änderungen der Datenschutzerklärung

1. Die Datenschutzrichtlinie kann geändert werden. Dies wird vom HY vor Ablauf von 7 Tagen mitgeteilt.

2. Fragen zur Datenschutzerklärung richten Sie bitte an: info@headsyachting.com 

3. Letzte Änderung: 25 März 2020

Bald werden wir auch in den sozialen Medien erscheinen!